12. Hallenser Poker Nacht

Die nächste Ausgabe sollte wie so oft ein schnelleres Ende finden als das erste Event an diesem Abend. Die Getränke mit den komischen Prozentzahlen auf der Flasche und die gewonnen Pokale der ersten Runde taten hier ihr Übriges.

Domi nahm das Spiel sehr locker und riskierte viel angesichts seines schon gewonnenen Pokals. Das brachte ihm auch in dem Spiel als Ersten in die VIP-Lounge der Verlierer.

Als Nächstes traf es Toffi. Eben noch lange Zeit Chipleader und mit gewonnenem Pokal, nun ein schnelles Ende ohne großes Auftrumpfen. Benni trifft mit J7 ein Full House. Toffi hält zu lange an AQ fest und blufft sich mit zu Domi in die Lounge.



Die VIP-Lounge lockte Nils zu sehr mit Ihren App's und was weiß ich, dass an ein konzentriertes Spiel seinerseits nicht mehr zu denken war. So ging er dann gegen Olaf All-In und verlor. Insgesamt sicher nicht die Ergebnisse an dem Abend die er sich gewünscht hatte.

Ein Platz war noch ohne Pokale zu vergeben. Bis auf RF Baxxter hatte keiner der noch Anwesenden bisher an diesem Abend einen Pokal gewonnen. Chrisi hatte sogar noch nie einen der Trophäen gewinnen können. Für ihn war also oberste Vorsicht geboten und auch mal Warten. Baxxter war jedoch gezwungen zu agieren und schob mit KQ all seine (wenigen) Chips in die Mitte. Benni callte mit einem Baby-Ass. Das Ass hielt. Baxxter konnte den Traum von zwei Pokalen an einem Abend also nicht verwirklichen.

Was jetzt aber auch klar war - zum ersten Mal in der Geschichte nimmt Chrisi einen Pokal mit nach Hause! Das unermüdliche Aufstehen nach den Niederlagen hatte sich also gelohnt!



Mit der ersten Hand nach Baxxter's Rausflug ging Chrisi dann übermütig All-In und verlor.



Das war jedoch ganz schnell vergessen, als er seinen Pokal in den Händen hielt. Herzlichen Glückwunsch Chrisi! Du hast es dir redlich verdient! (leider ist das Foto in den unendlichen Sphären der Sd-Karte verflogen, vielleicht kann man das ja nachstellen :-) ).

Olaf gegen Benni nun also im Heads-Up. Und wie so oft die Verhandlungen über ein frühes Ende. Nur die Frage wer nun also den goldenen Pokal bekommt sollte keine richtige Einigkeit erzielen. So spielte man es dann doch aus. Olaf spielte zunächst wesentlich aggressiver als sein Gegenüber und nahm ihm viele Blinds ab. Das zwang Benni dann zum Handeln und wie so oft kam es zu einer 50/50 Entscheidung. Benni's 6/6 gegen Olaf's Q/J. 



Das Glück war Olaf hold, er traf die Dame und gewann mittlerweile schon zum fünften Male die Hallenser Poker Nacht.


Für Vize-Benni sicherlich ein gutes Ergebnis, auch wenn er nun schon zum fünften Male auf dem zweiten Platz landete. Olaf zeigte sich auch als fairer Gewinner und überließ Benni das eigentliche Sahnehäubchen für den Erstplatzierten - einen kleinen sieben Jahre alten Havanna Rum. Dies lies den Schmerz über Platz 2 sicher wieder schnell verfliegen.


 


Ergebnis: 1. Olaf, 2. Benni, 3. Chrisi, 4. Robert, 5. Nils, 6. Tom, 7. Domi

Aftershowparty im Enchilada









 
5921 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=