22. Hallenser Poker Nacht

Die zweite Ausgabe an dem Abend durfte natürlich nicht fehlen. Standardgemäß sollte die zweite Runde auch etwas lockerer verlaufen, angesichts auch so mancher prozenthaltiger Getränke die im Umlauf waren. 

So kam es, dass Tom und Jule bereits sehr früh All-In gingen. Und wenn sich zwei streiten freute sich in dem Moment Mathias. Der callte mit seinen Ässern natürlich und konnte sich so eine sehr gute Ausgangsbasis verschaffen. Für die anderen Beiden war zu dem Zeitpunkt schon Schluss. Toffi hatte sicher schon bessere Abende erlebt, Jule hingegen konnte sich ja an ihrem Pokal aus der ersten Runde trösten. Zudem vertrieb sie sich die weitere Zeit mit dem Kartendealen.











Nach der ersten Hektik kehrte wieder etwas Ruhe ein -  bis zum Showdown von Baxxter gegen Benni. Nachdem sich beide belauert hatten ging Baxxter mit KQ All-In. Benni callte mit ebenso KQ und es kam zum Split-Pot.




Die beiden Damen Katja und Luisa mussten als Nächstes den Tisch verlassen. Luisa zog gegen Benni's Full House den Kürzeren. Benni spielte sich nun förmlich in einen Rausch - als Nächstes nahm er zunächst Domi vom Tisch. Ihm folgte Baxxter, der gegen Benni's Flush keine Chance hatte.





Der "Bubble-Boy" war diesmal Mathias. Kurz vor den Pokalrängen verlor er mit AJ gegen Benni's Herz-Flush. Wieder war der River gnädig zu Benni und beschaffte ihm eine passende Karte. 




Ein bekanntes Bild aus der ersten Runde :-)


Dagegen wuchs der Chipstapel von Benni immer mehr an...


Die Pokale waren also vergeben. Alle drei verbliebene Spieler hatten an dem Abend noch keinen Pokal gewonnen und so war der Ehrgeiz sehr hoch. Elena konnte gegen die beiden Schwergewichte der Pokerszene letztlich nicht viel ausrichten. Mit AK ging sie All-In und traf auf das 9-er Paar von Olaf. Vom Board gab es keine Hilfe für sie, im Gegenteil, Olaf traf noch seine dritte 9. Platz 3 hieß es also am Ende für die erfolgreiche Deutsche-Meisterschafts-Teilnehmerin. Ein guter Abschluss für den ersten Auftritt bei der Hallenser Poker Nacht.





Benni gegen Olaf. Nicht das erste Heads-Up der beiden.
Hier trafen insgesamt 9 goldene Pokale aufeinander. Es sollte also ein wahres Highlight zum Abschluss sein. Benni sah sich klar vorne von den Chips her. Olaf konnte ihm jedoch einiges mit seiner agressiven Spielweise abringen. Zudem war er bisher erst einmal im Heads-Up unterlegen gewesen. Letztendlich schob er ein weiteres Mal mit AQ die Chips in die Mitte. Benni callte mit A10. Und es gibt ihn doch, den Pokergott. Das Unglück was Benni in der ersten Runde mit seinen American Airlines widerfuhr, kehrte sich nun in Glück um und brachte ihm die 10 zum Sieg. Für Olaf war es dennoch eine gute Platzierung, war er doch zunächst fast aus dem Rennen. Benni sicherte sich seinen zweiten Erfolg dank der sehr aggressiven und ehrgeizigen Spielweise.








Allen Gewinnern des heutigen Abends herzlichen Glückwunsch! Und an das gesamte Teilnehmerfeld - Danke für einen tollen Abend!





Platzierungen: 1. Benni, 2. Olaf, 3. Elena, 4. Mathias, 5. Robert, 6. Domi, 7. Luisa, 8. Katja, 9. Jule, 10. Tom

weiter zur Gesamtwertung

 
5921 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=