29. Hallenser Poker Nacht

Zum bereits 29. Turnier versammelten sich wieder die Größen des Halleschen Pokersports. Bis auf zwei Ausnahmen waren alle dabei, sodass es wieder zur Aufteilung in zwei Tische kam. Mit Isabel wurde zudem ein neues Gesicht begrüßt, die bis dato absolute Poker-Novizin war. Wieder einmal ein Beweis, dass auch Rekrutierungsarbeit erfolgreich geleistet wird. Nach der Auslosung, Poker-Erklärungen und Pizzabestellungen ging es auch schon los.

Die ersten Hände verliefen wie immer etwas gemächlicher. Isabel die ihre ersten Hände in ihrer Karriere spielte, fing gleich gut an und gewann etliche Chips, sodass sie an Tisch 1 schnell vorne lag.

Als erste verließ dann Laura Tisch 2. Mit JJ traf sie ein Full-House. Matthias und Mathias callten. Ersterer mit einem höheren Full-House, zweiterer mit 4 of a Kind (!). Somit konnte auch Matthias gleich seinen obligatorischen Hut nehmen und auf die zweite Runde warten.

Auf Platz 9 landete Nils. Hatte er doch extra seinen lang verschollenen Pokal mitgebracht, konnte er diesen nicht verteidigen. Genau wie Jule auf Platz 8 war es wieder  Mathias der für Platz am Tisch sorgte. Sie verlor mit 10/5 gegen Mathias der auf den River tatsächlich ein besseres Two-Pair trifft.

Isabel ging dann gegen Chrisi All-In. Beide mit JJ. Splitpot.

Gegen Mathias hatte sie weniger Glück und verlor ihre ganzen Chips. Somit hatte Mathias die ersten 5 des Turniers allein vom Tisch genommen. Ohne in die Statistik zu schauen. Riecht nach Rekord.

Der erste der da natürlich mithalten wollte, war der Rekordsieger Olaf, der Toffi unglücklich vom Tisch nahm. Das Ass Paar reichte nämlich nicht zum Überleben aus.

Mit A5 gegen Chrisi's K9 konnte Olaf den Nächsten rauskegeln und somit waren es nur noch 4.

Robert hatte nur noch wenig Chips und ging dann gegen Mathias Zwangs-All-In. Und verlor. Somit ging er als Bubble-Boy leer aus. Bitter.

Platz 3 ging diesmal an Olaf der mit AK gegen Domi's Two Pair die Segel streichen musste.

Das Heads-Up wollte Domi wie so oft nach einer Hand entscheiden. Da hatte Poker-Profi Mathias aber was dagegen. Für seinen ersten Sieg bei der Turnierserie hatte er sich Domi genau zurechtgelegt und gewann letztendlich aber recht glücklich. Domi mit AK gegen Mathias mit A9. Diese Hand stand wohl sinnbildlich für das Geschehen bei diesem Turnier. Denn nicht zum ersten Mal gewann die anfangs schlechtere Hand. Aber that's Poker...


Platzierungen: 1. Mathias, 2. Domi, 3. Olaf, 4. Robert, 5. Chrisi, 6. Tom, 7. Isabel, 8. Jule, 9. Nils, 10. Matthias, 11. Laura

 
5921 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=