6. Hallenser Poker Nacht

Die zweite Runde am heutigen Abend durfte natürlich nicht fehlen, schließlich gab es noch einige Trophäen zu verteilen.

Die Stimmung wurde nun auch aufgrund einiger Kaltgetränke vom Cocktailspezialisten Nils etwas heiterer. Robert passte dem sein Spielverhalten an und riskierte viel - zu viel. Mit 8/8 ging er All-In. Und nachdem er und Domi sich bereits einige Duelle vorher lieferten sollte nun die Entscheidung fallen. Domi traf auf dem River den J und schmiss damit den Gastgeber vorzeitig raus.

 



Nun ging es dem Liebling der männlichen Zuschauer - Marina - an die Wäsche (also im Pokersinne). Lange konnte sie sich mit wenigen Chips halten, musste sich dann mit A/2 gegen das Damenpäärchen von Nils geschlagen geben.

 




Wer holt sich die nun die Pokale? Vor allem Nils und Tom konnten befreit aufspielen, hatten sie doch bereits in der ersten Runde erfolgreich teilgenommen. Olaf fühlte sich auf der Siegerstraße - Straight getroffen und ging All-In. Benni callte und zeigte eine Straight mit dem höheren Ende. Olaf konnte es kaum glauben und musste nun ohne Pokal nach Hause fahren. Kein erfolgreicher Abend für den Altmeister.

Im Gegenzug nahm der Siegeszug von Benni seinen Lauf.
 

 



Trotz der großen Bedenken vom Altmeister Robert callt Benni das All-In von Domi. K/J gegen J/10 von Benni, der Two Pair trifft. Benni siegt und nimmt somit Domi vom Tisch, der als Letzter rausfliegt und keinen Pokal mitnimmt. Bitter für ihn!

 

 

 

 


 

Wieder rettete sich Toffi mit seinen letzten Chips in die finale Runde. Ein letzter Aufbäumversuch scheiterte jedoch an Nils. Dieser callte die wenigen Chips von Toffi mit J/4 gegen K/9. Und wie es so oft ist - der Teufel s*** auf den größten Haufen. Nils trifft das J-Paar und beschert Toffi somit seinen zweiten Pokal für den dritten Platz.

 

 

 


 

Nils wollte nun endlich den goldenen Pokal und spielte wieder aggressiv. Nachdem er im ganzen Abendverlauf geschätzt nur spielte wenn er die Blinds setzte, holte er jetzt nun alles nach und spielte fast jede Hand, wie man es im Heads-Up auch machen muss. Aber das Glück des Pokergotts war auf Benni's Seite. Nils holte somit auch seinen zweiten silbernen Pokal. Die Enttäuschung darüber wich kurze Zeit später der Freude über die gute Leistung an dem Abend.

Der zweite Pokalgewinner hieß also Benni! Klug hatte er sich verhalten, auch mit dem nötigen Respekt vor den Kaltgetränken und natürlich auch mit dem Glück des Tüchtigen.

Nach der letzten Hand ging es wie geplant noch in eine bekannte Tanzlokalität in Halle City. Die After Show Party verlief wie der ganze Abend - spannend, ereignisreich und am Schluss auch mit einigen Überraschungen! :-)

 

 


 

Platzierungen: 1. Benni, 2. Nils, 3. Tom, 4. Domi, 5. Olaf, 6. Marina, 7. R.F. Baxxter

 

 

Die ersten Pokalgewinner in der Geschichte: Benni, Tom, Nils, Robert (v.l.)

Gesamtwertung

 
5967 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=